FinanzenForex

Was ist ein Short Squeeze und wie wird damit gehandelt?

Der Short Squeeze hat das Publikum von vielen der besten Investoren und Händler der ganzen Welt gefordert, wobei einige mit korrekten Marktprognosen prahlen, während andere von der schnellen, aber zerstörerischen Natur des Short Squeeze gedemütigt sind. Dieser Artikel wird die grundlegenden Konzepte des Short Squeeze umreißen und gleichzeitig einen Einblick geben, wie dieses umstrittene Finanzmarktphänomen verwaltet und gehandelt werden kann.

Was ist ein Short-Squeeze?

Die Definition eines kurzen Drucks kann als die Belastung bezeichnet werden, die von erfahren wird Leerverkäufer um ihre jeweiligen Positionen aufgrund eines starken Anstiegs der Aktienkurse abzudecken (durch Kauf, um sie zu schließen).

Zum Beispiel leiht sich Investor A 10 Aktien von Unternehmen Z zu 5 $ pro Aktie. Ein paar Tage später steigen die Aktien von Unternehmen Z auf 10 US-Dollar pro Aktie, was bedeutet, dass Investor A derzeit einen Verlust von 50 US-Dollar verzeichnet. Die Logik hinter einem Short Squeeze ist, dass, wenn Leerverkäufer (Einzelpersonen, die Kursrückgänge prognostizieren) aufgrund von Kurssteigerungen negative Positionen verlieren, der Dominoeffekt dieser Anleger, die Aktien zurückkaufen, um Positionen zu schließen, um keine weiteren Verluste zu erleiden, einen exponentiellen Anstieg verursacht Aktienkurse.

Ein gutes Beispiel ist der Short Squeeze der Volkswagen AG (VOW.DE) im Jahr 2008, bei dem Porsche große Mengen an Volkswagen-Aktien kaufte, was die Kurse etwa um das Vierfache in die Höhe trieb, was letztendlich dazu führte, dass Leerverkäufer dabei Milliarden verloren. Die folgende Grafik zeigt den relativen Preisanstieg zwischen der Volkswagen AG und dem Deutschen DAX Index.

Volkswagen AG vs. DAX-Index:

Diagramm erstellt von Warren VenketasRefinitiv

Wenn viele Leerverkäufer versuchen, gleichzeitig zurückzukaufen, gibt es keine Obergrenze dafür, wie hoch die Aktienkurse steigen können. Dies führt oft zu opportunistischen Anlegern, die versuchen, aus dem Short Squeeze Kapital zu schlagen, indem sie während des Kursanstiegs kaufen.

Was verursacht einen kurzen Druck?

Aus der obigen Erklärung können wir die Ereignisse, die zu einem Short-Squeeze-Szenario führen, in der folgenden Liste zusammenfassen:

  • Anleger identifizieren eine ihrer Meinung nach überbewertete Aktie und gehen Short-Positionen auf die betreffende Aktie ein – in Erwartung eines Kursrückgangs, wodurch sie die Aktien möglicherweise zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen (sell high, buy low).
  • Der Aktienkurs bewegt sich entgegen den Anlegerprognosen und verursacht einen raschen Kursanstieg.
  • Leerverkäufer erkennen dann, dass die Position nicht rentabel ist, und versuchen, Aktien mit minimalem Verlust zurückzukaufen, was zu einer weiteren Preissteigerung führt.

Ist ein Short Squeeze illegal?

Laut der Securities and Exchange Commission sind Leerverkäufe illegal, wie es das Gesetz vorschreibt.

Leerverkauf von Aktien und Nichtlieferung von Aktien zum Zeitpunkt der Abrechnung mit dem Ziel, den Kurs nach unten zu treiben Sicherheit Preis. Diese manipulative Aktivität würde im Allgemeinen gegen verschiedene Wertpapiergesetze verstoßen, einschließlich Regel 10b-5 des Börsengesetzes.“

Wie man einen Short Squeeze tradet

Der Handel um einen Short Squeeze herum (oft unrechtmäßig von einem großen externen Dritten veranlasst) kann äußerst gefährlich sein und zu erheblichen finanziellen Verlusten führen. Es gibt jedoch Händler, die Warnsignale von Marktbewegungen verwenden, um potenzielle Short-Squeezes vorherzusagen. (Nämlich die GameStop-Saga, die Händler auf verschiedenen Seiten des Geschehens hatte.) Diese Aktivität mit hohem Risiko birgt in bestimmten Fällen das Potenzial für hohe Belohnungen. Einige Anleger versuchen, einem bevorstehenden Short Squeeze vorzubeugen, indem sie mehrere Schlüsselindikatoren überwachen. In erster Linie wäre der Hauptindikator:

Grundstimmung des Marktes

Die Marktstimmung zeigt die Neigung der Märkte zu einem bestimmten Finanzinstrument – ​​in diesem Fall Fall eine Aktie. Im Folgenden sind zwei mögliche Bewertungsmethoden aufgeführtzeitliche Koordinierung und Interpretation möglicher Anzeichen eines bevorstehenden Short Squeeze.

Kurzfristige Zinsquote:

Dieses Verhältnis ist einfach ausgedrückt ein mathematischer Indikator, der Anlegern die durchschnittliche Anzahl von Tagen angibt, die Leerverkäufer benötigen, um geliehene Aktien zurückzukaufen. Dieses Verhältnis errechnet sich aus der Gesamtzahl der kurzgeschlossenen Aktien dividiert durch das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen. Wenn beispielsweise 10.000 Aktien von Unternehmen A mit einem durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen von 1.000 leerverkauft werden, dann würde die Short-Zinsquote 10 betragen. Als Faustregel gilt eine Short-Zinsquote von 10 und höher als hoch und Je mehr Short-Positionen abgedeckt werden müssen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit eines Short Squeeze.

Short-Zinsprozentsatz:

Diese Prozentzahl gibt Anlegern einen aktuellen Anhaltspunkt dafür, wie viele Leerverkäufer es bei einer bestimmten Aktie gibt. Das heißt, gibt es 10.000 Leerverkäufer bei Unternehmen A mit 1.000.000 ausstehenden Aktien, dann wäre der Short-Zinsprozentsatz 1 %. Je höher die Zahl, desto schwieriger wäre es für Leerverkäufer, bei steigenden Kursen Aktien zurückzukaufen.

Wie schützt man sich vor einem Short Squeeze?

Wie bereits erwähnt, kann ein Short Squeeze große finanzielle Verluste verursachen, es gibt jedoch Möglichkeiten, übermäßige Verluste durch zwei einfache Zusätze abzumildern.

1. Stop-Loss: Ein Stop-Loss ist ein Niveau, bei dem eine Position geschlossen wird, wenn der Preis ein bestimmtes oben genanntes Niveau erreicht. Wenn beispielsweise eine Aktie bei 10 $ leerverkauft wird, kann ein Stop-Loss bei 15 $ platziert werden, was bedeutet, dass, wenn der Aktienkurs 15 $ erreicht, ein Kauf erfolgt und die Position mit einem Verlust von 5 $ geschlossen wird.

2. Hedging: Dies mag kontraintuitiv erscheinen, da es im Wesentlichen alle Gewinne verrechnet, Kaufaufträge können jedoch auf einem bestimmten Niveau eingestellt werden, um Verluste bis zu einem gewünschten Betrag zu begrenzen. Beispielsweise fungiert eine Order zum Kauf der oben genannten Aktie zu 15 $ effektiv als Stop-Loss.

Notiz: Händler sollten sich der Risiken von Stop-Loss-Orders bewusst sein. Sie sind anfällig für kurzfristige Kursschwankungen, die den Stop-Kurs aktivieren könnten. Alle Stop-Orders werden ausgeführt, es gibt jedoch keine Preisgarantie. Wenn Ihr Level erreicht ist, Ihre Stop-Order kann nicht zu einem besseren Preis als Ihrem Stopp gefüllt werden, nur zum gleichen Preis oder schlechterund dies könnte sich auf Ihr ursprüngliches Risiko-Ertrags-Verhältnis auswirken.

Kontaktieren und folgen Sie Warren auf Twitter: @WVenketas

Quelle:
Warren Venketas,
von DailyFX

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"