FinanzenKrypto

Anleger strömen in Scharen zu Short-Krypto-Fonds und -Produkten, wenn sich die negative Stimmung vertieft – CoinShares

Von Gertrude Chavez-Dreyfuss

NEW YORK (Reuters) – Institutionelle Anleger stürzten sich auf Kryptoprodukte, die auf Kursrückgänge setzten, und verzeichneten Rekordzuflüsse, als der Zusammenbruch der Digital-Asset-Börse FTX die Branche erfasste und die Marktstimmung laut wöchentlichen Daten des Digital-Asset-Managers CoinShares erheblich belastete am Montag veröffentlicht.

Kryptoprodukte und -fonds verzeichneten in der Woche zum 18. November Zuflüsse von 44 Millionen US-Dollar, aber 75 % dieser Zuflüsse stellten Investitionen in Short-Kryptoprodukte dar, wie die Daten zeigten.

Das verwaltete Gesamtvermögen ist auf 22 Milliarden US-Dollar gesunken, der niedrigste Wert seit zwei Jahren, sagte CoinShares.

FTX hat vor mehr als einer Woche Insolvenzschutz in den Vereinigten Staaten beantragt, in der bisher bekanntesten Krypto-Implosion. Der Untergang von FTX kam, nachdem Händler innerhalb von drei Tagen 6 Milliarden Dollar von der Plattform abgehoben hatten und die konkurrierende Börse Binance einen Rettungsvertrag aufgab.

Letzte Woche bot der Manager, der beauftragt wurde, die FTX Group durch den Konkurs zu führen, John Ray, seine ersten Erkenntnisse über unangemessene Geldtransfers und schlechte Buchführung bei der zusammengebrochenen Krypto-Börse und beschrieb sie als „völliges Versagen“ der Kontrollen.

„Selbst für Historiker von Unternehmensbetrug widerspricht der Umfang und die Kühnheit von FTX der Vorstellungskraft“, sagte Matt Weller, globaler Forschungsleiter bei FOREX.com und City Index.

Er fügte hinzu und bezog sich dabei auf den ehemaligen Chief Executive Officer von FTX, Sam Bankman-Fried: „Für Händler und Investoren erhöht jedes Wort, das zu diesem Zeitpunkt aus dem Mund von SBF kommt, die Wahrscheinlichkeit strengerer Vorschriften im Krypto-Raum, sowohl in den USA als auch anderswo , und die Token-Preise werden wahrscheinlich unter Druck bleiben, solange die Befürchtungen über den Fall des regulatorischen Hammers bestehen.

Siehe auch  Gefühllose Botschaften nach Abes Tod unterstreichen die antijapanische Stimmung in China

In einem Gespräch mit einem Vox-Reporter, das letzte Woche veröffentlicht wurde, machte Bankman-Fried den Zusammenbruch von FTX teilweise auf „unordentliche Buchführung“ zurückzuführen, drückte sein Bedauern über seine Entscheidung aus, Insolvenz anzumelden, und verunglimpfte die US-Regulierungsbehörden in profanen Worten. Später sagte er, er beabsichtige nicht, das Gespräch öffentlich zu machen.

Die Daten von CoinShares zeigten auch, dass Bitcoin Zuflüsse von 14 Millionen US-Dollar verzeichnete, aber wenn sie durch Zuflüsse in Short-Anlageprodukte ausgeglichen wurden, betrugen die Nettozuflüsse negative 4,3 Millionen US-Dollar. Das AUM auf Short-Bitcoin lag bei 173 Millionen US-Dollar, nicht weit von einem Höchststand von 186 Millionen US-Dollar entfernt.

Es gab kleinere Abflüsse von 800.000 $ für Ethereum, das zweitgrößte Blockchain-Netzwerk. Investoren schütteten Rekordzuflüsse in Short-Ethereum-Produkte von 14 Millionen US-Dollar ein.

Bei den meisten Altcoins gab es eine Reihe von Abflüssen, insbesondere bei Solana, XRP, Binance und Polygon.

(Berichterstattung von Gertrude Chavez-Dreyfuss in New York; Redaktion von Matthew Lewis)

Quelle: Gertrude Chavez-Dreyfuss von Yahoo Finance

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"