Berlin

Berlin – Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Ordnungsamt Steglitz-Zehlendorf und Berliner Feuerwehr gestartet

Pressemitteilung vom 23.11.2022

Zusammenarbeit des Ordnungsamtes Steglitz-Zehlendorf und der Berliner Feuerwehr

Für die Berliner Feuerwehr wird es immer schwieriger enge und zugeparkte Straßen in Berlin zu passieren. Diese Herausforderung kostet im Einsatz wertvolle Zeit und die Fahrzeuge kommen dementsprechend mit Verzögerung an den Einsatzorten an.

Das Ordnungsamt Steglitz-Zehlendorf und die Berliner Feuerwehr haben gemeinsam am 21.11.2022 die Fregestr., Peschekestr., Walsroder Str., Hünensteig und Immenweg im Bezirk Steglitz-Zehlendorf befahren. Insgesamt mussten zehn Fahrzeuge entfernt werden, weil sie den Weg der Feuerwehr blockiert hatten. Sechs Fahrzeuge durch ein Umsetzfahrzeug und vier Fahrzeuge durch die Fahrzeughalter:innen.

Die Reaktionen von Passant:innen waren durchweg positiv. Den Fahrzeugverantwortlichen, die herausgeklingelt wurden und ihre Fahrzeuge selbst umparken konnten, wurde veranschaulicht, warum ihre Fahrzeuge den Weg der Feuerwehr beeinträchtigen. Einigen war nicht bewusst, wieviel Platz das ausschwenkende Heck einer Drehleiter der Feuerwehr bei einer Fahrt um eine Kurve benötigt. Im Ernstfall wäre eine schnelle Anfahrt behindert oder sogar unmöglich gemacht worden.

Bezirksstadtrat Urban Aykal:

„Diese Maßnahmen sind sinnvoll und kommen auch Großfahrzeugen der Berliner Stadtreinigung und ALBA zu Gute. Eine Wiederholung der gemeinsamen Aktion an anderen Örtlichkeiten im Bezirk ist beabsichtigt.“

Quelle: Stadt Berlin

Siehe auch  Berlin - Neuer Besuchs-Rekord beim Berlin-Tag

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"