Berlin

Berlin – Ladendetektiv mit Messer bedroht

Polizeimeldung vom 23.11.2022

Mitte

Nr. 2242
Ein polizeibekannter 19-Jähriger soll gestern Morgen in Mitte nach einem Ladendiebstahl einen Sicherheitsmitarbeiter bedroht haben. Kurz nach 7 Uhr hatte der 37-jährige Ladendetektiv eines Supermarktes an der Karl-Liebknecht-Straße die Polizei alarmiert. Zuvor wollte er den Heranwachsenden beim Diebstahl von Spirituosen beobachtet und ihn aufgefordert haben, ihm in sein Büro zu folgen. Dort soll der 19-Jährige ein Küchenmesser gezückt, den 37-Jährigen verbal mit dem Tode bedroht und mehrere Stichbewegungen in Richtung des Angestellten ausgeführt haben. Im Anschluss flüchtete der junge Mann mit einem Teil seiner Beute in den Hauseingang eines benachbarten Wohnhauses, in dem er wenig später durch die alarmierten Polizeikräfte festgenommen wurde. Weil er dabei den Eindruck erweckte, er könne unter dem Einfluss berauschender Mittel stehen, brachten ihn die Polizisten zum Zwecke einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie zu Blutentnahme in einen Polizeigewahrsam. Aus
diesem wurde er im Anschluss den Ermittlerinnen und Ermittlern eines Fachkommissariats der Direktion 2 (West) übergeben.

Quelle: Stadt Berlin

Siehe auch  Berlin - Baumfällungen in der Woche vom 3. bis 9. Oktober 2022 (40. Kalenderwoche)

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"