Berlin

Berlin – Ergebnispräsentation des Projekts „Kunst/Robotik/Bibliothek für Alle“ am 9. Dezember

Pressemitteilung vom 24.11.2022

Kunst / Robotik / Bibliothek – Am Freitag, dem 9. Dezember ab 17 Uhr stellen Künstler:innen, Mitarbeitende der Stadtbibliothek Pankow und Informatiker:innen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Konstellation in der Janusz-Korczak-Bibliothek (Berliner Str. 120-121, 13187 Berlin) vor.

Nicht alles, was sich hinter benutzerfreundlichen Bildschirmoberflächen verbirgt und was Anwender:innen als kompliziert abtun, ist Expert:innenwissen. Vieles sind neue Kulturtechniken unserer digitalisierten Gesellschaft. Was lernen Informatiker:innen, wenn sie mit Künstler:innen zusammenarbeiten – und umgekehrt? Wie kann Robotik in öffentlichen Räumen wie Bibliotheken eingesetzt werden? Welche Rolle kommt der Technik zu? Die Antworten auf diese Fragen sind so vielfältig, wie überraschend.

Ein Jahr lang loteten Wissenschaftler:innen der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) zusammen mit Janne Höltermann und Friedrich Weber Goizel des Künstler:innennetzwerks artspring Berlin und den Beschäftigten der Stadtbibliothek Pankow Potentiale aus. An zwei Standorten der Stadtbibliothek Pankow hielten sie Vorträge rund um das Thema Robotik, veranstalteten offene Workshops, organisierten einen großen Aktionstag mit Robotik zum Anfassen für ein bunt gemischtes Publikum – und sammelten Inspirationen. Mit Design Thinking-Methoden entwickelten die Beteiligten auf unkonventionelle Weise neue Ideen, suchten nach kreativ umsetzbaren Lösungen, die die Anwender:innensicht im Fokus haben und zugleich Auftakt sind für immer neue Aufgabenstellungen.

Ziel des Projekts „Kunst/Robotik/Bibliothek für Alle“ (kurz: KuRoBi4all) ist es, Robotik für Nutzer:innen einfach zugänglich zu machen und praktische Anwendungen zu entwickeln, damit die Öffentliche Bibliothek in Zeiten analoger und digitaler Informationsflut als Kompass, Plattform für Austausch, Raum für Begegnungen und als sozialer Anker in der Stadt dienen kann.

Siehe auch  Berlin - Zwei neue Milieuschutzgebiete in Mitte in Kraft getreten

Was kann Robotik? Ausprobieren auf der Abschlussveranstaltung
Am 9. Dezember 2022 lädt das Team von KuRoBi4all von 17.00–22.00 Uhr alle Interessierten zum feierlichen Abschluss des kooperativen Forschungsprojekts in die Janusz-Korczak-Bibliothek. Künstler:innen, IT-Entwickler:innen und Studierende der HWR Berlin und das Team der Stadtbibliothek Pankow präsentieren künstlerische, bibliothekarische und wissenschaftliche Perspektiven auf das Thema Robotik.

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung per E-Mail an johanna.buttler@outlook.de wird gebeten.

Das Programm wird hier im Livestream übertragen.

Medienvertreter:innen sind herzlich eingeladen. Die an KuRoBi4all beteiligten Wissenschaftler:innen und Künstler:innen sowie Vertreter:innen der Stadtbibliothek Pankow stehen ab sofort für Interviews zur Verfügung.

Projektbeteiligte und FördererKuRoBi4all ist ein gemeinsames Projekt der Stadtbibliothek Pankow, der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR Berlin) und von artspring berlin. Es wird entwickelt im Rahmen von „dive in. Programm für digitale Interaktionen“ der Kulturstiftung des Bundes, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) im Programm NEUSTART KULTUR.

Kontakt:
Sonja Schillings
Projektkoordination KuRoBi4all
E-Mail: sonja.schillings@hwr-berlin.de

Mehr über das KuRoBi4all
https://www.artspring.berlin/partizipatives-roboterprojekt/

Mehr zur Veranstaltung am 9. Dezember 2022, 17.00–22.00 Uhr
https://www.stadtbibliothek-pankow.de/
https://www.hwr-berlin.de/aktuelles/veranstaltungen/veranstaltung-detail/271-was-kann-robotik-abschlussveranstaltung-des-projekts-kurobi4all/

Quelle: Stadt Berlin

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"