Berlin

Berlin – Erweiterung der Kleingartenanlage Seestraßeninsel

Pressemitteilung Nr. 025/2023 vom 25.01.2023

Die Bezirksstadträtin für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Dr. Almut Neumann, informiert:

Das Straßen- und Grünflächenamt plant die Erweiterung der bestehenden Kleingartenanlagen auf der Seestraßeninsel in Berlin Moabit. Auf einem Teil der Projektfläche wird die zukünftige Nutzung als Kleingartenanlage vorbereitet und Vegetation zurückgeschnitten. Da mit dem Bau des Döberitzer Grünzugs durch den Senat Kleingartenparzellen in Mitte entfallen, wird die neue Fläche geschaffen.
Die Arbeiten beginnen in der 5. Kalenderwoche 2023.

Die Einfriedung der Anlage wird erneuert und teilweise ergänzt. Aufgrund umfangreicher Baumkontrollmaßnahmen haben Fachleute eine unzureichende Verkehrssicherheit bei acht Bäumen festgestellt, so dass diese der Fläche entnommen werden müssen. Auf dem anderen Teil der Projektfläche entsteht eine Biodiversitätsfläche, die dem Artenschutz dienen wird. Die Fläche wird zukünftig extensiv gepflegt, um eine artenreichere Wiesen- und Krautstruktur zu etablieren. Abgestorbene Stämme verbleiben auf dieser Fläche, damit diese Mikrohabitate erhalten bleiben können. Die Vorhaltefläche dient der Förderung der städtischen Biodiversität.

Es ist geplant, die Maßnahmen bis zum 31. März 2023 abzuschließen.

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Pressestelle, E-Mail: presse@ba-mitte.berlin.de

Quelle: Stadt Berlin

Siehe auch  Berlin - Fluchtversuch endet mit Festnahme

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"